Neue edicos Lösung verbindet WCMS mit Facebook

Facebook ist mit rund 8,5 Millionen registrierten Nutzern allein in Deutschland das führende soziale Netzwerk. Immer mehr Unternehmen sind mit eigenen Facebook-Fan-Sites aktiv und scharen darüber Tausende Kunden, Geschäftspartner und Interessenten um sich.

München, 04. August 2010 – Die Kommunikation ist bislang jedoch aufwendig, da die Redakteure in den Unternehmen nicht aus ihrem gewohnten Web Content Management System (WCMS) heraus Inhalte in Facebook publizieren können. Der Web- und IT-Dienstleister edicos hat dafür nun eine Lösung entwickelt.

Die edicos WCMS-Facebook-Bridge überträgt Texte und Bilder direkt aus dem WCMS heraus als neuen Eintrag auf die Unternehmens-Facebook-Seite. Bilder werden automatisch korrekt skaliert. Redakteure müssen nicht zwischen Systemen wechseln und benötigen keinen Facebook-Zugang. Ist ein Freigabeprozess gewünscht oder sollen Inhalte in andere Sprachen übersetzt werden, können die üblichen Workflows im WCMS auch für Prozesse rund um Facebook-Inhalte genutzt werden.

Die edicos WCMS-Facebook-Bridge kann für alle WCM-Systeme eingesetzt werden, die über XML oder andere Ausgabekanäle verfügen. Erste Anwendungen, beispielsweise für das OpenText WCMS (vormals RedDot), zeigen den Erfolg der Lösung.

"Für Unternehmen wird es immer bedeutender auch soziale Netzwerke kommunikativ zu nutzen. Mit unserer WCMS-Facebook-Bridge bieten wir erstmals eine Lösung, um Corporate Content direkt aus dem WCMS heraus workflowbasiert und auch mehrsprachig auf den Unternehmens-Facebook-Seiten zu publizieren. Das vereinfacht den regelmäßigen Informationsfluss erheblich, ist sicherer und spart Kosten", erläutert Gabriele Steg, Geschäftsführerin der edicos Group am Standort München.

Folge uns
Kontaktiere uns
Kontaktiere uns